2014-02-16

wB

Hart erkämpfte Auswärtspunkte

Das vorletzte Auswärtsspiel führte uns nach Überherrn. Gegen die HSG Fraulautern/Überherrn wurde das Hinspiel zuhause mit 24:16 deutlich gewonnen. Zwar hatten einige Mädels Probleme die Halle in Überherrn zu finden, zum Anpfiff waren aber soweit alle halbwegs aufgewärmt zur Stelle.
Unsere Mädels begannen das Spiel sehr konzentriert und führten schnell mit 4:1 und 7:3. Man hatte den Gegner in der Abwehr im Griff und kombinierte sehenswert im Angriff. Wie in den letzten Spielen bereits kippte nach 15 Spielminuten das Spiel komplett. Irgendwie können die Mädels zurzeit nicht mit deutlichen Führungen umgehen. Im Angriff wurden die Chancen nun leichtfertig vergeben und in der Abwehr stimmte die Zuordnung nicht mehr! Dies nutzten unsere Gegnerinnen aus und gingen sogar kurz vor der Pause mit 10:9 in Führung. Halbzeitstand 10:10.
Die zweite Hälfte war ein offener Schlagabtausch. Die Mädels aus Fraulautern/Überherrn wussten, dass das Spiel nun absolut offen war und kämpften um jeden Ball. Bis Mitte der ersten Hälfte ging unser Team zwar immer wieder in Führung – diese wurde allerdings im Gegenzug meist wieder ausgeglichen. Erst in den letzten 10 Minuten gelang es mit zwei Toren in Führung zu gehen. Dieser Vorsprung sicherte uns in der dramatischen Schlussphase den Sieg. Endstand 21:20.
Betrachtet man nur die Einstellung und den Kampfeswillen unserer Mädels, muss ich gerade für die zweite Hälfte ein dickes Lob aussprechen. Es war spannend bis zum Schluss. Insgesamt bleibt aber wiedermal, dass aus einer bereits deutlichen Führung kein Vorteil gezogen werden konnte. Dazu fehlen unserem jungen Team wohl leider noch die Erfahrung und die Coolness. Verworfene oder nicht gehaltene Bälle verunsichern unsere Spielerinnen noch zu sehr. Trotz allem gratuliere ich zu 2 weiteren Auswärtspunkten.
Die letzten vier Saisonspiele haben es in sich. Es geht gegen die drei anderen Spitzenteams der Klasse. Davon 3 Heimspiele. Diesen Heimvorteil gilt es zu nutzen! Es wird sich in diesen Spielen zeigen wo die Mannschaft wirklich steht und wo die Reise in der nächsten Saison hingeht. Wir hoffen auf viel Unterstützung in der Burghalle!

Es spielten und trafen: Hannah Gentes 7, Laura Schnagl 6, Jenni Schnurr 2, Meike Wirth 6(3), Lara Welsch, Kathrin Bubel, Vivien Schleppi, Nicole Dressler, Mara Lynn Gängel (T).

Zurück...