2017-03-19

D1

Ohne Druck gewinnen zu müssen

Aus dem Rennen um den Aufstieg in die Saarlandliga sind wir leider draußen, es sei denn einer der ersten beiden Mannschaften würde patzen, was ich mir eigentlich nicht vorstellen kann. Nach einer klaren Niederlage bei dem SV Zweibrücken, können nun unsere Mädels wieder frei aufspielen und genau das taten wir am letzten Samstag. Da wir noch ein sehr junges Team sind sollte man auch Verständnis haben das gerade in solchen Spielen, wo es um alles geht, ein wenig die Nerven flattern. Doch wie es schon in der Überschrift steht, jetzt war der Druck weg und das konnte man in der Partie gegen Schwarzenbach/Hermeskeil sehen. Wir waren bis auf zwei Ausfälle sehr gut besetzt und keine meiner Mädels war grippebedingt angeschlagen, das war in den vergangenen Wochen nicht immer so.
Die ersten Minuten taten wir uns noch ein wenig schwer, es schien so als steckte das Zweibrücker Spiel noch in den Köpfen unserer Damen. Schwarzenbach nutze diese Zeit und machte dies auch gut. Technische Fehler wurden vom Gegner direkt mit einem Gegenstoß bestraft und sie gingen nach 10 Minuten mit 5:7 Tore in Führung. Doch dann kam unsere Zeit, es ging ein Ruck durch die Mannschaft und es war ein ganz anderes Handball das wir den Zuschauern zeigten. Gerade in der Abwehr versuchten wir nun noch offensiver zu spielen und das gelang uns. Schwarzenbach kam damit nicht zurecht und viele Angriffe endeten im Ballverlust. Bis zur Halbzeit spielten wir uns eine drei Tore Führung (12:9) heraus und ich glaube das wir in der Kabine die richtigen Worte für die zweiten 30 Minuten gefunden hatten. In der Abwehr wollten wir weiterhin aggressiv gegen den Ball arbeiten und das gelang uns, nur der Schiedsrichter meinte das es das ein ums andere Mal zu aggressiv war Deshalb gab es sehr viele Zeitstrafen in den zweiten 30 Minuten, aber das tat unserem Spiel keinen Abbruch. Tor um Tor setzten wir uns ab, Schwarzenbach ging ein wenig die Puste aus und am Ende gewannen unsere Mädels verdient mit 29:21 Toren.
Jetzt sind es noch drei Partien und wie gesagt, wir haben nix mehr zu verlieren. Ich hoffe dass wir in diese Spiele ohne Stress gehen und die letzten Punkte sammeln.
Ein dickes Dankeschön an alle Firmen die unseren neuen Trikotsatz gesponsert haben. Die ersten Punkte haben wir damit eingefahren und es sollten nicht die letzten sein.

Zurück...