2020-03-01

D1

Auswärtssieg in Quierschied

Der Start der Rückrunde war trotz drei Niederlagen sehr vielversprechend, man konnte in den ersten drei Spielen gegen Mannschaften der Tabellenspitze zeigen was wir drauf haben. Doch jetzt sollte gerade in Quierschied ein Sieg her um nicht den Anschluss auf die Nichtabstiegsplätze zu verlieren. Jede meiner Mädels wusste wie wichtig diese Partie für den Verbleib in der Saarlandliga war und alle waren richtig heiß darauf. In und gegen Quierschied zu spielen ist kein leichtes, sie leben von ihrem Publikum und von einem körperbetonten Spiel das oft schwer zu verteidigen ist.
Doch unsere Mädels waren super eingestellt und wir wollten über 60 Minuten ein hohes Tempo gehen um somit dem Gegner aus Quierschied den Rang abzulaufen. Die ersten 25 Minuten waren sehr ausgeglichen und keine der beiden Teams konnte sich absetzen. Zwar erzielten wir immer wieder schnelle Tore durch ein druckvolles Spiel im Angriff, aber in der Abwehr stimmte die Abstimmung noch nicht zu 100% und man bekam zu viele einfache Treffer über die Kreisspielerinnen. Die Schlussminuten der ersten Hälfte gehörten ganz klar unseren Burgladys und mit einem lucky punch in der letzten Sekunde konnten wir mit einer drei Tore Führung (11:14) in die Kabine gehen. Dort wurde darauf hingewiesen das noch nicht alles optimal stimmt und die eine oder andere Aktion verbesserungswürdig ist. Auf keinen Fall einbrechen und weiter mit sehr hohem Tempo agieren. Doch Quierschied erwischte den besseren Start in Durchgang zwei, vielleicht auch weil unsere Mädels gefühlt immer in Unterzahl gespielt haben. Sei es mal dahingestellt ob dies immer so gerechtfertigt war, aber das ist halt eben Auslegungssache des Schiedsrichters und somit führte man nach 40 Minuten nur noch mit einem Tor (16:17). Doch dann gab es eine schwere Verletzung auf der Seite der Gastgeber und das Spiel war für eine halbe Stunde unterbrochen, bis der Krankenwagen die verletzte Spielerin abtransportieren konnte. Auf diesem Weg gute Besserung. Nach so einer Unterbrechung ist es nicht einfach wieder in den Tritt zu kommen, es dauerte fast 10 Minuten bis unsere Burgladys den Sack zu machen und sich wieder eine drei Tore Führung (24:27) herausspielen konnten. Jetzt spielten wir es clever zu Ende und siegten verdient mit 26:29 Toren.
Alles in allem war dies der erste Schritt für den Verbleib in der Saarlandliga, denn kämpfen können wir und das gilt es gegen Ottweiler nächste Woche nochmal unter Beweis zu stellen. Kommt alle am 08.03. in die Burghalle und feuert unsere Mädels an, wir brauchen euch um unserem Ziel ein Stück näher zu kommen. Also, Sonntag um 18 Uhr in der Burghalle.
Ganz großes Kino Mädels

Zurück...